Das Aktuellste von uns:



20.11.2019:

Race4Friends war ein geiler Tag! Das Wetter in der Eifel zeigte sich bis 14.30 Uhr von seiner schlechtesten Seite: Regen und Kalt. Aber dann doch noch sonnig und die Strecke trocknete ab und man konnte endlich mal auf der Grand Prix Strecke schneller fahren. Ansonsten haben Konstantin und der Chef sehr gerne unsere behinderten Freunde über den Ring gefahren. Dies war für sie ein sehr interessantes Event und nicht alltäglich. Ca. 750 Gäste wurden von insgesamt 81 Motorsport-Fahrzeugen während des Tages über den Ring bewegt. Unvergesslich! Für 2020 werden wir uns auf jeden Fall wieder bewerben. So viel Freude erlebt man selten. Ein weiterer Bereicht findet sich auf der Seite der RST Mittelfranken. Außerdem ist die vereinseigende Seite von Race4Friends auch voll mit Berichten über die Veranstaltung. Die nächsten Tage wird unsere eigene Bildergalerie bestückt.


27.10.2019:

So! Lange gab es keine Nachrichten. Aber jetzt machen wir das Auto die Woche über wieder fit. Wir sind am 04.11.2019 beim Race4Friends am Nürburgring auf der Grand Prix Strecke. Dies ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung für unsere behinderten Mitmenschen. Wir freuen uns riesig Ringtaxi für sie zu fahren und ihnen ein paar schöne Stunden zu bereiten.


09.09.2019:

Leider war dies der letzte SM- und LV-Lauf. Schön war´s. Wir hatten viel Spaß! Konstantin holt in Sophiental noch den 2. Platz, Max auf Rang 7 und der Chef auf Rang 8. Leider hat sich unser Motor auf seltsame Weise direkt beim Auslauf nach dem Rennen verabschiedet. Wir müssen erst mal sehen was es ist. Klingt leider nicht so gut.


01.09.2019:

Super Veranstaltung, anspruchsvolle Strecke. Das Saisonende naht. Konstantin kann sich den zweiten Platz holen. Der Chef muss das Auto beim wichtigen Wertungslauf mit Antriebswellenschaden abstellen. Schade!  


28.08.2019:

Herrliches Wetter, super Gaudi, gutes Essen und auch noch gute Erfolge bei der RCC Vienenburg. Konstantin holt den Klassensieg mit Fabelzeit und den Gruppensieg, Max auf Platz 3 und der Chef auf Rang 6. Damit sollte Konstantin die Deutsche Slalommeisterschaft beim letzten Lauf in Sophiental nicht mehr zu nehmen sein. Gratulation!


22.08.2019:

Beim MSC Berg gab es herrliches Wetter, eine schnelle aber nicht ungefährliche Strecke, neue Reifen (Kein Grip!) und gemischte Ergebnisse. Konstantin holt Platz 2, Max Platz 5 und der Chef auf Rang 7. In Salzgitter wollen wir wieder mit angefahrenen Reifen vorne dabei sein. 


27.07.2019:

Beim MSC Jura gab es mal wieder die volle Dröhnung. Pünktlich zum Training: Regen! Der erste Wertungslauf halb trocken und der zweite fast wieder trocken. Konstantin haut mal wieder voll auf die Pauke und holt sich mit rund 1 Sekunde Vorsprung den Klassensieg. Super! Max nicht viel schlechter aber nur Platz 5 und der Chef Rang 7. Das hat Spaß gemacht. Jetzt ist erst mal Pause bis 18.08.2019 bis zum MSC Berg.

 

26.07.2019:

Tiefenbach war mit wenig Startern besetzt und ausgenommen die Strecke nicht besonders gut organisiert. Jeweils 3 Klassen zusammen zu legen ist kein Gewinn. Kalte Reifen, lange Wartezeiten. Was soll´s. Ist schon vorüber. Jedoch war Samstag abends gemütliches Essen und Trinken angesagt. Babsi und Flo haben Bratwürste mit Sauerkraut aufgetischt. Geil! Am Sonntag holt Konstantin den 1. Platz, Max Rang 4 und der Chef Rang 5.

 

14.07.2019:

Der Sonntagsslalom ist vorüber. Etwas feucht am Anfang. Aber superschneller Aufstieg. Nichts für Sonntagsfahrer. Jetzt warten wir auf Tiefenbach. Geiler Kurs. Die Bilder des Wochenendes sind auch aktuell.. 

 

06.07.2019:

Das war schon wieder der Berg. Konstantin auf Platz 6 und der Chef auf Rang 7. Aber einfach geil. Gib Gas den Berg rauf bis ins Ziel. Den LV-Nord Lauf in Nittenau haben wir wegen Max (Krank) und Julia (Umzug) ausgelassen. Morgen geht es weiter! Bilder gibt's auch erst die Tage.

 

10.06.2019:

Wie jedes Jahr: Mönchengladbach ist eine Reise wert! Der Samstag startet zum ersten Lauf mit trockenem aber kühlem Wetter. In beiden Wertungsläufen heizen Maximilian und Konstantin kräftig ein. Ergebnis: Max schlägt Konstantin knapp mit rund 3 Zehntel Sekunden und holt auch noch damit den Gruppensieg. Gratulation! Der Chef wird Vierter. Der Sonntag startet mit herrlichem Wetter und einem Knaller: Keine Kupplung mehr. Geberzylinder defekt. Christian Semlinger und Tim Kattinger erklären sich sofort bereit uns auf ihren Autos starten zu lassen. Vielen Dank nochmal! Konstantin schafft damit Platz 2, Maximilian Platz 5 und der Chef Platz 6. Nun ist Pause bis Nittenau und Zeit für die Reparatur.

 

06.06.2019:

Das war Gunzenhausen. Sperrdifferential für zweiten Wertungslauf kaputt. Chef bleibt stehen und Konstantin darf (Danke, Danke!) auf Christian Semmlingers Auto und Maximilian (Danke, Danke!) auf Rainer Hofmanns Auto den zweiten Wertungslauf fahren. Die guten aber nicht mehr auf unserem Auto zu verbessernden Zeiten reichen trotz allem Ärger für Maximilian noch zu Rang 3 und Konstantin Rang 4. Das Sperr- differential haben wir am Dienstag gleich getauscht und nun geht es am Freitag nach Mönchengladbach.

 

29.05.2019:

Auch in Speichersdorf bei beim RST Mittelfranken alles wie gehabt: Wetter bestens und Strecke verdammt schnell. Konstantin holt knapp den zweiten Platz hinter Christian Semlinger, der Chef auf Platz 8 und Max verhaut total auf Platz 17.

 

20.05.2019:

Besser geht es nicht! Wetter, Veranstaltung, Strecke, Ergebnisse: Alles Bestens! Konstantin holt mit einer Hunderstel Vorsprung den Klassensieg vor Christian Semlinger. Toll. Der Chef wirft mit Hütchen um sich. Was soll´s. Max war Krank. Nächste Woche geht es weiter bei der RST Mittelfranken in Speichersdorf. Neuer Lauf, neues Glück!

 

01.05.2019:

Das war ein Saisonstart nach Maß! Konstantin holt den Klassensieg (mit viel Dusel!), Max den dritten Platz und der Chef auf Rang 7. Volle Klasse, 16 Starter, was braucht man mehr. So kann es weitergehen in Lützgendorf am 19.05.2019. Wir werden sehen. Zum Lauf kamen auch einige Gäste allerdings kein Vereinsmitglied. Schade!

 

27.04.2019:

Alles ist bereit. Auto am Hänger, Truck geladen. Ab 9.00 Uhr sind wir in Rothenburg am Flugplatz. Mal sehen wer aufschlägt und uns besucht. Kaffee wartet.

 

25.04.2019:

Bei herrlichem Wetter konnten wir unser Auto einige Kilometer testen. Alles Paletti. Auto läuft super. Jetzt kann der erste Lauf kommen. Wir sind gerüstet. Starter gibt es auch wieder genügend. Dann wird es richtig interessant.

 

14.04.2019:

Hurra! Der Motor ist drin und läuft auf den ersten Drücker. Der Wahnsinn! Jetzt kann der 28.04. kommen. Wir sind bereit! Vielleicht findet sich auch noch ein Förderer. Es geht ja nicht um Tausende Euros. Ein paar braune Scheinchen reichen ja auch schon. Wir machen ja nur Breitensport zum Spaß. Aber es kostet halt auch etwas. Nochmal zum Thema Marco: Er hat unser Team ohne Angabe von Gründen verlassen. Wir wissen nichts!

 

11.04.2019:

Endspurt! Der Motor muss am Wochenende rein und vielleicht schon zur Probe laufen. Wird schon klappen. Was noch neu ist: Marco hat unser Team Knall auf Fall verlassen. Wir fahren dieses Jahr nur noch zu dritt. Auch schön. Und: Wir suchen einen neuen Unterstützer der gerne auf unserem Auto werben möchte. Mal schauen ob sich einer traut.

 

04.04.019:

Es geht in die Schlussphase. Der Motor wird momentan wieder zusammengebaut. Das muss exakt sein. Wie üblich sind wir wieder jeden Dienstag, von 18.00 bis 20.00 Uhr beim Schrauben. Samstags je nach Zeit oder Bedarf. Die Uhr tickt herunter. Der 28.04. wartet auf uns!!!

 

10.01.2019:

Alle Meisterschaftstermine sind fest. Hurra! Langsam steigt die Erwartung. Und es zwickt wieder! Wir werden sehen! Und Max ist wieder dabei!

 

25.11.2018:

Unglaublich! Es gibt die ersten vorläufigen Termine für 2019. Guck´st Du!

 

18.11.2018:

Hier mal wieder was neues vom Team: Wir starten ein neues Projekt! Ein neu aufgebauter Motor muss her. Der bisherige hat gute Dienste geleistet muss aber nun verdientermaßen aufs Altenteil. Deshalb werden wir einen Rumpfmotor aufbauen, neue Lager, Dichtungen, Kolbenringe usw. Sobald das Projekt gestartet wird gibt es Infos und Bilder.

 

16.09.2018:

Das haben alle gefordert: Max darf beim BMW Club in Rothenburg wieder mal fahren und fährt gleich wieder Superzeiten! Und er hat sich entschlossen 2019 wieder zu fahren. Hurra! Ansonsten war das Wetter, die Veranstaltung und wir alle gut drauf. Der Schwarze, 325i, durfte mal wieder mit Chef und Marco fahren. Julia durfte mit dem Blauen, 318is, fahren (respektabel!) und Konstantin und Max auch. Das war motorsportlich unser Jahr 2018. Jetzt geht es erst mal vom 08. - 09.12.2018 zur Meisterfeier nach Suhl!

 

13.09.2018:

Die SM- und LV-Saison ist zu Ende! Konstantin fährt beim MSC Sophiental eine Bombenzeit, macht aber "Fehler" und verschenkt die Deutsche Meisterschaft an den Chef. Danke! Er gewinnt aber trotzdem die LV-Nord und nächstes Jahr alles. Ansonsten bestes Wetter, viel Spaß und ein geiles Auto! Jetzt noch zum Spaß nach Rothenburg o/T auf den Flugplatz zum BMW Club Rothenburg. Dann haben wir nur noch die Meisterfeier in Suhl am 08. und 09.12.2018 vor uns

 

26.08.2018:

Der LV-Lauf in Berg ist vorbei. Auto funktioniert auch ohne extra Tank. Hat alles super geklappt mit dem Rückbau. Konstantin wird zweiter, Marco auf Rang 6 und der Chef auf 7.

 

30.07.2018:

Das war ein heißes Wochenende. Samstag in Bergen, bergaufwärts. 21 Starter in unserer Klasse! Glühsonne! Und eine Strecke nichts für Weicheier. Super! Konstantin fährt auf Platz 5, der Chef auf Platz 8 und Marco auf Platz 9. Am Sonntag etwas weniger Planet aber die Strecke extrem schnell und bergabwärts ins Ziel. Erst recht nichts für Weicheier. Und Konstantin schafft den 2. Platz, der Chef Rang 5 und Marco Rang 8 von 15 Startern. Alles Bestens! Super! Das war Motorsport! Und: Endlich Gewissheit mit den Regularien wegen unserem Tank. Andy Höppe hat´s geschafft. Jetzt noch den Tank umbauen und alles ist geklärt. Super!

 

27.07.2018:

Viel Spaß beim MSF Tiefenbach aber wieder Regen im zweiten Wertungslauf. Trotzdem es reich für Konstantin für Platz 1, Chef Platz 3 und Marco Platz 5. So kann es weiter gehen! 

 

07.07.2018:

Na geht doch! Herrliches Wetter. Das Auto läuft und Konstantin kommt dem Tobias Enderlein bis auf eine halbe Sekunde nahe! Super! Marco wird 6. und der Chef 7. Das muss besser werden. Das Auto passt.

 

28.06.2018:

Geiles Wochenende für einige in Gunzenhausen. Auto hat nochmal kleine Probleme. Aber nach Filterausbau zwischen Training und 1. Wertungslauf funzt das Auto! Konstantin holt Platz 2 und Marco Platz 6. Der Chef verkackt zwei Wertungsläufe. Aber unsere Fotografin Julia hat uns wieder schöne Bilder eingefangen. Einfach mal kucken!

 

06.06.2018:

Nun ist auch der Slalom bei der RST Mittelfranken Geschichte! Nicht schlecht aber wieder Probleme mit der Spritversorgung. Dieses Mal der Chef betroffen. Aber Konstantin wird ganz knapp auf den zweiten Platz verwiesen. Jetzt bauen wir die Leitungen auf die andere Seite, weg von der Wärme. Dann geht es zum AC Gunzenhausen. Heimrennen! Mal sehen was so geht!

 

21.05.2018:

Ein geiles Wochenende in Mönchengladbach mit Höhen und Tiefen. Ein Gruppensieg, zwei Klassensiege, ein zweiter Platz und ein Spritproblem. Na ja! Unsere Spritversorgung müssen wir noch einmal verbessern. Dann geht es nur noch vorwärts mit dem Auto! Und wie! Das Potenzial ist da und es zeigt sich, dass man auch in der Klasse 5 einen Gruppensieg herausfahren kann. Gratulation an Marco!

 

07.05.2018:

Zwei Läufe hinter uns und noch kein perfektes Auto. Ein bockiger Motor beim AC Ansbach und eine verrückte Benzinpumpe beim RC Vienenburg bremsen unsere Fahrten. In Ansbach geht uns der neue Motor in die Knie deshalb musste der Ersatzmotor eingebaut werden. Aber nun haben wir zwei Wochen Zeit um alle Probleme zu lösen. Dann dürfen auch mal Konstantin und Marco zeigen was das Auto ermöglicht. Hoffentlich dann auch wieder mit mehr Teilnehmern. Vienenburg war schon deprimierend.

 

29.04.2018:

Jetzt geht es endlich los! Das Auto darf sich heute das erste Mal zeigen. Wir sind alle gespannt.

 

02.04.2018:

Geil! Wir haben ein neues Teammitglied:

Geboren: 28.03.2018!

 

18.03.2018:

Juhu!!! Bis auf Kleinigkeiten ist der Renner fertig! Geiles Auto! Guckst Du! Die Fotos sprechen für sich!

 

11.02.1018:

Wir schrauben ohne Ende! Die Spritversorgung ist fertig. Der Tank angeschlossen. Scheiben sind drin. Und viele Kleinigkeiten. Aber es geht voran!

 

14.01.2018.

Kaum zu glauben! Das Auto ist schon wieder vom Lackierer zurück. Sieht super aus. Wird auch schon dran geschraubt. Der Tag wird kommen wenn das erste Mal in der Werkstatt das Triebwerk hörbar ist.

 

05.01.2018:

Nun ist das Auto beim Lackierer! Unser Sponsor macht das schon. In einer Woche haben wir die Karosse wieder in der Werkstatt. Dann geht es an das Zusammenbauen. Und bald muss das Teil mal seine ersten Töne von sich geben!

 

10.12.2017:

Nun sind alle Feiern durch! Suhl war wieder saugeil! Viel Flüssigkeit, reichlich und gutes Essen und vor allen Dingen: Ein riesen Spaß! Die ersten Bilder sprechen für sich. In Kürze mehr. Jetzt muss noch einiges am neuen Auto gemacht werden und dann steht hoffentlich bald die neue Saison vor der Tür. Schöne Bescherung und ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.

 

03.10.2017:

Schönes Wochenende! Regen und abtrocknende Strecke begleiten unsere Läufe. Am Ende vergeigt Konsi den 2. Gesamtrang in der Meisterschaft gegen Philipp Hoffmann. Aber viel Spaß hat es trotzdem gemacht. Der Chef auf Platz 2, Marco auf Platz 4 und Konsi auf Platz 5. Max blieb zuhause.

 

05.09.2017:

Das war ein geiles Wochenende! Wir haben ein neues Fahrwerk: von Hans Bauer! Und das fährt sich wie auf Schienen. Saugeil! Die Erler-Gang auf Platz 1 bis 3 und 5. Leider gab es ein Missverständnis eines Streckenpostens: Max lässt ein Tor aus und Konsi muss dafür zahlen. Damit erbt Max den Klassensieg.

 

10.08.2017:

Das war Gunzenhausen: Max auf Zwei und Konsi auf Drei. Geiler Kurs, neu aber sehr interessant. Alles passte und wir haben Pause bis Sophiental.

 

04.08.2017:

Ein Wochenende zum Vergessen. Am Samstag platzt dem Chef beim Start ein Kühlwasserabgang. Auto nach Hause holen und reparieren. Kein Problem. Aber: Am Sonntag Startverhinderung durch einen übereifrigen technischen Kommissar. Nun ja. Hoffentlich hat es ihm was gebracht?! Hi, hi!

 

24.07.2017:

Ja! Tiefenbach ist schon ne Woche her! Aber: Solange es regnete war die Erler-Gang unschlagbar vorne. Dann trocknete es leider bei den letzten 5 Startern ab und nur Max konnte sich eine Superzeit und damit den zweiten Platz holen. Der Rest ab Rang 6. Aber der Spaß war absolut nicht zu toppen.

 

05.07.2017:

Nittenau ist Geschichte! Leider wenig Starter. Nur noch ein weiterer in unserer Klasse. Das muss besser werden. Konsi wir Zweiter und der Rest folgt.

 

05.06.2017:

Das war mal ein geiles Wochenende! Konsi am Samstag Platz 2 und Chef am Sonntag. Das Hotel war zwar ne Katastrophe: Aber wir müssen da ja nicht mehr hin. Der Rest war allerdings super. Wir hatten viel Spaß. Die Strecke am Samstag sauschnell und am Sonntag noch schneller. Aber hat gut gepasst. Leider war Konsi am Sonntag schon im Urlaub.

 

01.06.2017:

Nu, das hätte etwas besser gehen können. Nur Konsi trifft mit Platz 4 die Erwartungen. Der Rest ist zwar sehr nahe beieinander aber erst ab Platz 7. Naja, wir schauen mal in Mönchengladbach. Da sollten wir wieder mehr erreichen.

 

20.05.2017:

Echt geil! Der Motorraum ist fertig und blau! Jetzt noch Kofferraum und dann Innenraum. Dann geht es zum Lackierer!

 

08.05.2017:

Die Ergebnisse beim ASC Ansbach sind getoppt! Beim RRC Vienenburg in Salzgitter holt doch Konsi glatt den zweiten Platz und bei Marco ist mit Rang 3 das erste Topergebnis da! Die Zeiten werden immer besser. Jetzt warten wir auf den ersten Klassensieg! Mal sehen wer den holen darf!

 

25.04.2017:

Da kriegste die Tür nicht zu! Ja was ist denn das für geiles Fahrgefühl? Der Sonntag war die absolute Überraschung. Das Auto ist der "Burner". Geht mit dem gebrauchtem, nicht überholten und nur mit neuem Öl versehenen Motor wie die Seuche. Unisono: Scheiß auf 6 Zylinder. Das hatten wir so nicht erwartet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Konsi musste sich dem Chef aber leider mit einer hunderstel Sekunde geschlagen geben. Tut mir leid. Trotzdem: Wenn wir das Auto bald genauer kennen wird es interessant. Jetzt sind wir ja schon auf dem besten Weg!

 

17.04.2017:

Plan B musste gestartet werden. Wir müssen die ersten Läufe mit dem umgebauten "Schwarzen" fahren. Der 318is-Motor ist drin. Noch ein paar Anpassarbeiten und dann sollte die erste Probefahrt möglich sein. Am Wochenende geht es schließlich nach Rothenburg o/T zum ersten SM-Lauf. Und wir werden unsere neuen Team-Shirts vorstellen.

 

19.03.2017:

Es geht voran! Der Motor wird gerade wieder mit lauter neuen Teilen und Dichtungen zusammengebaut. Alle Anbauteile wurden Glasperlengestrahlt. Der Unterboden hat auch schon ne neue Farbe. Wir lassen es fliegen!!!

 

29.01.2017:

Das war ein großer Schritt mit viel Anpassarbeit. Die Zelle soll ja auch sauber und überall mit dem gleichen Abstand eingebaut sein. War die Mühe wert! Gucks´t Du hier!

 

26.01.2017:

Wir haben nun endlich ein praktikables Drehgestell für unseren Neuaufbau bekommen. Das geht im Stehen gleich alles doppelt so gut. Gucks´t Du hier!

 

21.01.2017:

Heute gab es große Gemeinschaftsarbeit. Wir sind ein ganzes Stück weitergekommen.

Und wieder gibt es einige Roststellen weniger. Auch der Motor ist zerlegt. Die Basis schaut ganz passabel aus. Und die neue Farbe steht fest.  Bilder gibt es im Motorsportprojekt 2017.

 

12.01.2017:

Jetzt sind die Termine weitgehend fest. Leider nur noch 8 SM-Läufe heuer. Und kein Streichlauf mehr.

 

09.01.2017:

Nun sind die ersten Bilder der Meisterfeier da! Gucks´t Du hier!

 

08.01.2017:

Die Zeit drängt! Die Zelle muss rein und die neuen Blechteile (Vorderbau) sowie noch ein paar weniger anspruchsvolle Roststellen müssen behandelt werden.

 

11.12.2016:

Nun, die ersten Termine der SM und LV-Nord für 2017 sind da. Der Terminkalender wird sich bald füllen.

 

27.11.2016:

Die feucht-fröhliche Meisterfeier in Suhl ist Geschichte. Wir sind wieder zuhause und haben es uns zwei Tage gut gehen lassen! Das Abendessen war nicht der Burner aber dafür haben wir kräftig getankt. Hat auch nicht geschadet. Bilder gibt es in Kürze! Und es gibt eine neue Seite: "Forum". Hier könnt Ihr einfacher Kommentare oder Beiträge leisten.

 

18.11.2016:

Das Auto ist nun komplett gestrippt. Jetzt geht es ans Eingemachte. Aber: Erstmal fahren wir am 25.11.2016 nach Suhl zur Meisterschaftsfeier. Marco ist auch dabei und wird für 2017 wieder unser vierter Fahrer!

 

05.10.2016:

Jetzt ist die nächste Seite aktiv: Motorsportprojekt 2017! Gucks´t Du!

 

01.10.2016:

Die Deutsche Slalom-Meisterschaft ist entschieden: Konstantin Platz 5, Chef Platz 6 und Maximlian Platz 7. Und nun gibt es die besten Fahrvideos von uns auf Youtube. Gucks´t Du hier oder hier https://www.youtube.com/user/BMWRudolfo2

 

29.09.2016:

Nun hat das Motorsportprojekt für 2017 begonnen. Wir haben eine Karosse aus unserem Lager geholt. Die wird jetzt erst mal gestrippt. Dann muß die Einschweißzelle rein. Aber alles nach der Reihe. Die Unterseite "Motorsportprojekt 2017" ist von nun an das Tagebuch.

 

25.09.2016:

Das war´s für heuer. MSC Sophiental ist hinter uns. Hat viel Spaß gemacht! Das Team war komplett dabei. Das Wetter war bestens und die Strecke auch. Das Team war mal wieder "Best of the Rest". Die Beck´s, Andre Göhlich und Sebastian Nölp konnten wir nicht schlagen. Ansonsten alles in Butter. Konstantin Platz 5, der Chef auf Rang 6 und Max auf Platz 7.

 

30.08.2016:

Das war ne super Veranstaltung in Lützkendorf. Organisation, Versorgung, Strecke: Alles Bestens! Und unsere Ergebnisse bei 36 Grad Außentemperatur und rund 70 Grad im Auto können sich sehen lassen. Konstantin auf Platz 3, der Chef auf Platz 4 und Max auf Platz 6.

 

22.08.2016:

Der Slalom vom MSC Berg ist auch schon wieder vorbei. Hier war wieder Leistung gefragt. Deshalb nur Platz 5 für Konstantin, Platz 6 für den Chef und Platz 7 für Max. Mal sehen nächste Woche in Lützkendorf.

 

20.08.2016:

Gestern haben wir unseren Renner wieder vom lackieren abgeholt! Heute haben wir wieder alles drangeschraubt. Und morgen fahren wir nach Berg zum nächsten Slalom. Cool!!!

 

14.08.2016:

Gestern haben wir die Grundierung und den Füller aufgebracht. Siehe Bilder unter "Fahrzeug". Jetzt sieht das Auto ja schon mal ganz manierlich aus. Heute haben wir die Teile provisorisch angebracht und morgen geht es zum Lackierer. Das Wochenende beim MSC Berg wartet am 21.08.2016 auf uns!

 

29.07.2016:

Nach viel Arbeit und Hoffen: Unser Auto nähert sich wieder der Einsatzbereitschaft. Querlenker, Kotflügel, Haube und Stoßstange mussten an Blechteilen aus dem Lager getauscht werden. Das Heckseitenteil ist wieder ausgedrückt, verzinnt und gespachtelt. Die Feinarbeiten vor dem Füllern nähern sich dem Ende. Dann geht´s zum lackieren. Bilder gibt´s in Kürze.

 

10.07.2016:

Ja, wer hätte das gedacht! Konstantin hat gestern unser Auto beim ersten Wertungslauf kurz vor dem Ziel verloren und vorne und hinten die Leitplanke geknutscht. Der Schaden an der Karosse und am Fahrwerk wird erst noch aufkommen. Sollte aber wieder zu richten sein. Die Bilder gibt's in der Bildergalerie. Nun denn: Damit war der Rest der Veranstaltung für alle gelaufen. Keine Läufe, Keine Wertung.

 

06.07.2016:

Damit ist Nittenau auch schon wieder erledigt. Der Kurs kurz und hakelig und schön zu fahren. Auch die Ergebnisse sind beachtlich: Maximilian ist doch glatt auf Platz 3 gefahren, Konstantin auf Rang 4 und der Chef auf Platz 7. Marco fehlt immer noch. Das ausgetauschte Getriebe funktioniert sehr gut und wir können wieder Gas geben.

 

02.07.2016:

Nun kann es nach Nittenau gehen. Das Getriebe ist gewechselt und alles funktioniert wieder.

 

20.06.2016:

Und nun ist auch Salzgitter schon wieder Geschichte. Ein zwar gekürzter aber unheimlich anspruchsvoller Kurs mit etlichen Haken und Ecken und außerdem verdammt schnell, anfangs gleich bis zum vierten Gang. Der Wahnsinn! Bestens geeignet für unser Auto. Da macht das Fahren Spaß. Klar, wieder die PS-Monster vor uns. Aber verdammt eng. Konstantin auf Platz 4, der Chef auf Rang 6 und Maximilian gleich dahinter auf Platz 7. Und unglaublich: Mit der gleichen Zeit wie der Chef. Marco war leider unpässlich

 

12.06.2016:

Ja, der Berg rief aber technische und andere Probleme machten es unmöglich. Aber in Kürze geht es weiter!

 

06.06.2016:

So nun geht die Post ab, es geht Schlag auf Schlag: Am Samstag ruft der Berg im Idarwald. Das ist heuer das Toprennen für Konstantin und den Chef. Wir sind gespannt wie wir uns mit unserem 6-Zylinder schlagen werden. Mal sehen ...

 

05.06.2016:

Der Sonntag war hart! Die Strecke vom Samstag war nochmal um knapp 2 Sekunden schneller. Aber das kam den PS-Monstern wieder zurecht. Konstantin Platz 5, der Chef auf Platz 6, Marco auf Rang 10 (das wird immer besser) und Maximilian mit einer Superzeit, aber die Hütchen, auf Platz 11.

 

04.06.2016:

Das fetzt! Der Samstag war nach unserem Gusto: Wetter perfekt, Strecke perfekt, Ergebnisse perfekt! Kuckst Du: Konstantin prügelt das Auto auf Platz 2, Maximilian auf Rang 3. Beide trennt nur ein Wimpernschlag. Der Chef auf Platz 7 und Marco konnte den süßen Hütchen wieder nicht ausweichen: Platz 11.

 

30.05.2016:

Hurra! Da geht noch was! Super die Ergebnisse vom Wochenende: Max Dritter, Konstantin Vierter, der Chef Siebter und Marco Achter. Platz 5 bis 8 trennen nur 5 Zehntel Sekunden. Und endlich einmal trocken und unsere Reifen konnten arbeiten. Unglaublich was damit möglich war. An die PS-Monster kommen wir nicht ran: Aber die Zeiten sind schon beängstigent nahe. Mal sehen was wir in Gunzenhausen am Samstag und Sonntag mit dieser Einstellung reißen können. Das Beste kommt zum Schluß: Marco fährt in der gleichen Liga! Nur 1 Zehntel schlechter als der Chef! Das glaub ich nicht!

 

26.05.2016:

Eine neue Runde! Der Sonntag naht und wir fahren wieder auf einem Flugplatz. Die RST Mittelfranken erwartet uns. Nun denn, wir werden sehen wie wir uns bei voraus- sichtlich gutem Wetter (trocken und warm) schlagen werden. Es wird Zeit, daß wir nach vorne kommen. Aber: Mindestens drei Autos mit Elektronik, Vierradantrieb und PS ohne Ende vor uns! Da können wir nur auf Fehler hoffen. Die Entscheidungen für 2017 sind auch schon gefallen: Wir bauen eine weiteres Auto auf! Diesmal für die Klasse 5! Da fahren wir leistungsmäßig alle auf einem Niveau und können uns wieder um die Plätze schlagen.

 

15.05.2016:

Verdammt! Das Wetter versaut uns den ganzen Sonntag. Graupel, Regen und ab und zu ein bisschen Sonne. Zum Fahren absolut ungeeignet. Kein Grip, kein Spaß, kein Erfolg. Jeder fuhr nur im Kreis herum. Hey! Endlich: Marco war nicht letzter. Prima!

 

14.05.2016:

Nun, jetzt haben wir den Salat! Trotz aller Anstrengungen ist es uns nicht gelungen in die Pokalränge zu fahren. Der Chef auf Platz 5 vor Konstantin. Der Max auf 8 und Marco auf 12. Mehr ging nicht. Das Wetter war kalt aber weitgehend trocken. Das Fahren auf diesem Kurs machte extrem viel Spaß. Dann ging´s ins Zelt zum Grillen ... Siehe Bilder!

 

24.04.2016:

Huuh! Der erste Lauf ist vorbei. Hätte bei manchen besser sein können. Der Chef hat mal wieder ne Pylone erwischt und Marco den Schaltstock ausgerissen. Beim nächsten Mal mehr Gefühl und es geht.  Aber Konstantin und Maximilian zeigen: Das Auto geht gut! Hatte zwar jeder ein paar Problemchen, jedoch das legt sich noch. Gegen Allradantrieb und PS ohne Ende (wir sind das schwächste Auto) haben wir nun mal keine Chance. Unser Auftritt kommt noch bei den Kurzkursen. Mal sehen. Ansonsten war das Wetter zum Kotzen und der Wind hat unser Zelt davongeweht. Aber das erste Mal mit Teamcrew war schon recht nett. Beim nächsten Doppellauf in Bottrop und Jülich sind wir das ganze Wochenende zusammen. Das wird bestimmt lustig. 

 

16.04.2016:

Der Wahnsinn! Der revidierte Motor ist wieder drin. Und: Er geht bedeutend besser als der doch schon etwas stark beanspruchte Vorgänger (Hat 3 Einsatzjahre auf dem Buckel!) Außerdem haben wir uns einen neuen Auspuff gegönnt: von FRIEDRICH in Motorsportausführung. Der Klang ist obergeil!!!

 

06.03.2016

Hurra, Hurra! Sensation! Wir haben ein gemeinsames Teamoutfit. Hat der Chef zum Geburtstag geschenkt bekommen. Tolle Idee! Super auch die Grid-Girls. Die Saison kann kommen ...

 

Teamoutift 2016


 

21.01.2016

Es geht wieder los. Die neue Saison rückt näher und wir fahren nur zu viert, verstärkt durch Marco Göppel. Dem Auto fehlt noch einiges, z. B. der Motor und neue Semislicks. Aber das wird schon noch. Wir starten am 24.04.2016 beim AC Ansbach, Flugplatzslalom in Rothenburg.

 

02.08.2015

War das ein geiler Sonntag! Die Erler-Gang (mit Göppel Unterstützung) belegt die Ränge 3 bis 5 in der Reihenfolge Chef, Konstantin und Max. Hurra! Marco fährt als Rookie doch tatsächlich Zeiten wie ein Alter! Leider konnte er bei seinem besten Lauf einer Pylone nicht "Nein" sagen.

 

01.08.2015

Erste Ausfahrten


Hui, das war ein heißer Tag! Konstantin versaut im Regen vollkommen. Max ganz gekonnt und der Chef als Teambester.

 

12.07.2015

So, das war mal ein schönes Wochenende. Zuerst der Bergslalom am Samstag, dann die Bergprüfung am Sonntag. Hat reichlich Spaß gemacht. Nur die Sonne brannte mehr als der Asphalt.

 

03.07.2015:

Verdammt lang her! Aber jetzt geht es wieder weiter. Am 11.07.2015 fahren wir den Bergslalom des MSC Jura und am 12.07.2015 geht es gleich weiter mit der Berg- Prüfung des MSC Jura. Das wird bestimmt ein super Spaß. Berg heißt heizen, heizen und nochmal heizen. Wollen wir mal sehen, ob wir mit den Beck´s ein bisschen spielen können.

 

31.05.2015:

Lange haben wir nicht überlegt. Aber nachdem die Starterfelder beim NAVC heuer so klein geworden sind haben wir uns entschlossen, im Kampf um die wertlose Deutsche Meisterschaft auszusteigen. Der seit 15 Jahren amtierende Meister kann für uns keine Herausforderung mehr sein. Der sollte sich mal fragen, warum er ununterbrochen Meister geworden ist. Unsere Entscheidung lautete deshalb: Umstieg auf die Veranstaltungen des ADAC oder AVD. Wir werden dies im Laufe des Juli angreifen. Wir fahren dort ohne Anspruch auf eine Meisterschaft sondern nur "Just for fun". Das bringt bestimmt mehr Erfolg. Beim NAVC werden wir uns die für uns interessanten Läufe beim MSC Jura, ASC Ansbach oder AC Gunzenhausen rauspicken. Außerdem bringen wir vielleicht einen neuen Fahrer in unser Team, mal schauen was der sagt.

 

27.04.2015

Hey, das Wochenende ist vorbei! Die gewohnt starken Autos waren gestern natürlich vorne, aber Konstantin hat sich wacker mit dem vierten Platz geschlagen. Max auf Platz sechs und der Chef auf dem achten Platz. Getrennt von Platz sechs durch 12 Hunderstel Sekunden. Na schaun mer mal bei den nächsten Läufen in Bottrop und Jülich. Außerdem fuhr der Chef bei der Gleichmäßigkeitsprüfung gegen Abend mit um dem Marco Göppel mal das Gefühl des Fahrers auf dem heißen Sitz zu geben. Ich glaube der war ganz prächtig beeindruckt!

 

06.04.2015

Hey, wer hätte das gedacht! Die beiden Beck´s geschlagen auf den Rängen und Konstantin und Maximilian auf den Plätzen 3 und 4. Jetzt kocht die Suppe. Mal sehen wie es in 3 Wochen beim AC Ansbach weiter geht.

 

02.04.2015

Ja, wir haben es! Das Auto ist fertig und läuft prima. Samstag auf den Hänger und Sonntag um 6.00 Uhr zum Ostereier suchen ab nach Wasgau. Mal sehen was wir so erreichen können.

 

13.03.2015

Der Chef ist wieder zuhause. Jetzt noch Motor einbauen und ein paar Kleinigkeiten dann kann es los gehen. Die Anmeldungen für die Deutsche Slalommeisterschaft sind auch schon raus und für den ersten Lauf in Wasgau melden wir am Wochenende.

 

05.02.2015

So, nun geht es langsam wieder los. Das Auto muss noch überarbeitet werden: Ölwechsel, Kupplung prüfen und dergleichen. Dann brauchen wir noch einen neuen Satz Semi-Slicks. Denn die Saison 2015 beginnt am 05.04.2015 in Wasgau.

 

14.01.2015

Wir haben uns entschieden: Wir trotzen der PS-Übermacht und fahren heuer nochmal die Deutsche NAVC Slalommeisterschaft. Der Semmel überlassen wir das Feld nicht wie erhofft, kampflos. 

 

20.12.2014

Ja, leider hat´s mit dem Vizemeister doch nicht geklappt. Da ist doch noch jemand extra aus dem Urlaub gekommen und hat ihm den Vizemeister um ein paar Zehntelpunkte weggeschnappt. Unstimmigkeiten und Nettigkeiten haben uns gleichzeitig den Appetit auf Vereinszugehörigkeit (MSC Bechhofen) verleitet. Wir haben uns deshalb daraus alle drei verabschiedet und fahren 2015 wieder für den ASVC Wieseth. Schau mer mal, wie´s geht.

 

18.10.2014

Nachdem es im Verein nicht so toll klappt (Wir sind vielleicht einfach zu gut und ge-fährlich) werden wir uns überlegen ob wir 2015 noch für den MSC Bechhofen fahren. Den eigenen Lauf vor der Haustüre haben wir auslassen müssen.

 

07.09.2014

So, das war´s! Leider hat´s zum Titel nicht geklappt. Aber Konstantin ist Vizemeister. Das ist ja auch was. Vor allem gegen die Konkurrenz. Die Strecke war trocken und damit hatten die Vierrad-Antriebler natürlich wieder die besten Voraussetzungen uns um die Ohren zu fahren. Jetzt haben wir noch unseren Heimlauf für die LV-Nord und dann ist die Saison auch schon beendet.

 

03.09.2014

Ja nun warten wir auf den entscheidenden Lauf. Konstantin muss am Sonntag nur Zweiter werden, dann ist alles in Butter und der Titel heißt: Deutscher NAVC Slalommeister 2014 in der Gruppe 1, Klasse 6. Max hat Urlaub und plant die Saison schon für das nächste Jahr. Also drücken wir alle dem Konstantin die Daumen. Alle!

 

27.08.2014

So, die Sommerpause ist rum! Beim MSC Berg sind wir nicht gefahren. Schon im letzten Jahr gab es nur wenige Starter. Außerdem ist der Kurs wenig befriedigend.

 

27.07.2014

Das zweite Rennen. Nun läuft es für Konstantin. Dafür nicht bei Maximilian und dem Chef. Irgendjemand hat ihm eine unsichtbare Pylone untergejubelt. Aber Konstantin ist immer noch Führender in der Meisterschaft. Super!

 

26.07.2014

Das erste Rennen. Für Konstantin läuft es nicht besonders gut. Ist ein bisschen neben der Mütze. Max ist gut und der Chef gleich hinten dran.

 

25.07.2014

Und los geht´s! Abfahrt um 14.00 Uhr nach Neuss. Zelt aufbauen und alles vorbereiten.

 

23.07.2014

Die Vorbereitungen für das lange Wochenende in Neuss laufen. Zelt, Verpflegung und dergleichen müssen besorgt werden. Abfahrt am Freitag, 25.07.2014 um ca. 15.00 Uhr.

 

20.07.2014

In Simmern beim Lauf des MSF Tiefenbach gab es heute nur lange Gesichter. Eine wahnsinnig schnelle Strecke. Aber bergauf haben uns die übermotorisierten Vierrad- antriebler die Show gestohlen. Deshalb nur mäßige Ergebnisse für alle.

 

06.07.2014

Nun, heute waren wir beim NAC Nittenau. Drückend heiß! Hakelige Strecke! Aber die Jungs haben gute Plätze rausgefahren. Der Chef war leicht indisponiert.

 

15.06.2014

Rennen 2:

Unfassbar!!! Die Erler-Gang belegt Rang 1 bis 3. Maximilian holt seinen ersten Klassensieg! Konstantin führt nun die Deutsche Meisterschaft an. Was soll man da noch sagen? Hier alle Pokale des Wochenendes:

 

 

 

 

 

 

 

 

15.06.2014

Rennen 1:

Ja, das erste Rennen ist vorbei und wir können super Ergebnisse vorweisen. Platz 2  bis 4 in Erler´s Hand. Das ist ein furioser Auftakt.

 

14.06.2014

Die Vorbereitungen für den Doppellauf in Vienenburg laufen. Fahrzeug auf den Hänger, Koffer packen und um circa 16.00 Uhr geht's nach Norddeutschland. Am Sonntag müssen wir schon um 8.00 Uhr anstehen.

 

09.06.2014

Heute stand der Lauf in Weiden, Hansenried, an. Super Ergebnisse für Konstantin und Maximilian. Der Chef hat aber den Schaltstock gekillt, deshalb keine Verbesserung im zweiten Lauf.

 

18.05.2014

Ja kann man´s glauben. Die Erler-Gang fährt beim Lauf des MSC Jura Platz 2 bis 4 ein. Wetter bedeckt aber super. Fahrzeug optimal. Jetzt müssen sich die alten Haudegen langsam warm anziehen. Noch kann sich der amtierende Slalommeister des Jahres 2013 retten. Wie lange noch?

 

17.05.2014

So, heute war unser Heimatlauf in Gunzenhausen. Wetter bestens, Strecke sehr eng. Aber es ging was. Der Chef konnte heute mal das Jungvolk hinter sich lassen. Und Max hatte heute leider ein paar Orientierungsschwierigkeiten, aber morgen wird sich das bestimmt wieder ändern.

 

11.05.2014

Die RST Mittelfranken lud uns wieder ein bei Schwanstetten zu fahren. Wenn nur nicht der Regen gerade bei unserer Klasse so heftig seine Tropfen gelassen hätte. Gute Zeiten waren nicht wirklich möglich.

 

27.04.2014:

Herrlich! Trotz Regens ohne Ende lief es heute außerordentlich gut. Meine zwei Jungs haben es geschafft Platz 3 und 4 zu holen. Super! Nur die Beck´s konnten sie nicht schnappen. Das Auto geht wirklich gut. Leider hatte der Chef heute seinen Kranktag und es ging nicht viel. Aber auch dass wird sich wieder ändern.

 

20.04.2014:

Kaum zu glauben, aber der erste SM-Lauf ist vorüber. Und wir können mithalten. Nun sind wir auch vom Fahrzeug her in der Lage vorne mitzufahren. Die Motorrevision im Winter hat sich gelohnt! Einfach mal das Ergebnis von heute nachsehen. Konstantin hat es tatsächlich geschafft in einem fehlerfreien Lauf den 2. Platz in der Klasse mitzunehmen. Respekt! Bilder von heute gibt´s in der Bildergalerie. Leider haben wir allerdings unseren Nachwuchsfahrer, Maximilian, durch eine Grippe nicht im Einsatz gehabt. Er wird halt dann erst beim ASC Ansbach starten. Und nicht zu vergessen: Danke an Frank, Motorentechnik Scheuerlein. Das Sperr-Differential funktioniert wieder einwandfrei.

 

17.04.2014:

So jetzt ist es geschafft! Gerade habe ich die Werbeaufkleber angebracht. Der dritte Aufkleber fehlt noch. Ein Gönner möchte nicht unbedingt werben aber uns unterstützen. Die Bilder sind schon auf der Seite "Fahrzeug". Guckst Du!

 

14.04.2014:

Ja es sind nur noch wenige Tage und es geht wieder los. Es juckt schon im rechten Fuß. Die fehlenden Werbeaufkleber sind jetzt auch alle da und werden in Kürze angebracht.